Schäden an Beschichtungen und Überzügen, Lackschäden, Kontrollen von Korrosionsschutz-Beschichtungen

Unter dem Oberbegriff „Schäden an Anstrichen und Beschichtungen“ vereinen sich eine Vielzahl von unterschiedlichen Schadensbildern und Schadensmechanismen.

Die Art der Schäden reicht von Schichtablösungen und Rissen über Farb- und Helligkeitsänderungen, Kreidungen, Blasenbildungen und Ablagerungen bis zu Zersetzungen und Abtragungen.

Die unterschiedlichsten Verbundsysteme wie beispielsweise

• Korrosionsschutz-Beschichtungen auf Stahl
• Beschichtungen auf Beton und mineralischen Baustoffen
• Lacke auf Kunststoffen
• Metallüberzüge auf Polymeren und Stahl

bedingen eine Vielzahl von Schadenstypen und bei der Applikation einzuhaltenden Rahmenbedingungen.

Die Ursachen der Schäden liegen selten in fehlerhaften Produkten begründet, deutlich häufiger sind Anwendungsfehler, Umwelteinflüsse oder Planungsmängel für auftretende Schäden verantwortlich.

Die Abgrenzung zwischen optischem Mangel, normaler Veränderung und tatsächlichem Schaden in Form einer Funktionsstörung des Verbundsystems ist häufig fließend und muss der Situation angepasst werden; die Definition des Soll-Zustandes ist nicht selten umstritten.

Die Schadensanalyse klärt unabhängig vom Verbundsystem den Soll- und Ist-Zustand, führt zur Klärung der Verantwortlichkeiten und hilft, Wiederholungen des Schadens zu vermeiden.

Das spezielle Leistungsspektrum:

  • Anfertigung von Gutachten, Stellungnahmen und Untersuchungsberichten
  • private und gerichtliche Beweissicherungen
  • Prüfung von Fremdgutachten
  • Abnahme von Korrosionsschutzarbeiten
  • Laboruntersuchungen (Polarisations- und Auflichtmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie und Röntgenmikroanalyse, Zielpräparation von An- und Dünnschliffen, chemische Analysen)
  • Vor-Ort-Prüfungen (elektronische Schichtdickenbestimmung, Stereomikroskopie, Gitterschnittprüfungen, Porenprüfungen)
  • Spezielle Prüfungen, physikalische und chemische Untersuchungen (z.B. TOF-SIMS-Analysen) in Zusammenarbeit mit anerkannten Laboren
  • Technische Abnahmen und Kontrollen von Korrosionsschutzbeschichtungen (“paint inspection”)

Mit der Maus über das Bild fahren, um den Text anzuzeigen

Großflächige Enthaftung der Decklack-Schicht an einem Strommast

Schadensstelle als Folge kathodischer Unterwanderung an der PUR-Umhüllung einer Hochdruck-Pipeline

Rutschfeste Bodenbeschichtung mit Schäden im Bereich der eingestreuten Hartstoff-Körner

Zerstörte Beschichtung im 3-Phasen-Bereich eines Abwasser-Behälters

Nicht stoßfeste Pulverbeschichtung am Gitterrost einer Parkbank